Archiv für die Kategorie ‘Dresden’

Hundstage

Veröffentlicht: 13. Juli 2010 in Allgemein, Bekloppt oder was?, Dresden

Es ist heiß, verdammt heiß. So heiß, es gibt kein Entrinnen. Vielleicht im Keller, ja da ist es kühl. Aber wer will da schon hausen. Zum Glück haben wir Urlaub. Noch diese Woche, dann müssen wir wieder ins stickige Büro bzw. in den Laden.
Natürlich haben wir den Sommer herbei gesehnt nach diesem langen und weißen Winter. Aber muss es gleich so extrem sein? Wenn der Siebenschläfer hält, was er verspricht, dann folgen noch 5 Wochen Hitze. Alles Gute für uns alle! Und nicht vergessen: viel trinken!

Posted from WordPress for Android

Konsumrausch – Schraube locker?

Veröffentlicht: 7. Dezember 2008 in Bekloppt oder was?, Dresden, Kotz

Die Schraube… ja die ist mittlerweile da, wo sie hingehört. Habe mir die am Freitag von meinem alten, reklamierten Gerät aus dem Laden geholt. Nun ist die DoFuMa wieder fest verankert. Gespielt habe ich dieses Wochenende aber nicht. Gestern war keine Zeit und heute ist Sonntag – ich sage nur „Zeitfenster“…
Konsumrausch deshalb, weil ich mir ersten einen neuen Monitor gegönnt habe (den ich Mittwoch abholen kann) und zweitens weil meine Liebste heute (Sonntag!) arbeiten musste. Nur damit irgendwelche Deppen einfach mal so neben dem Weihnachtsmarkt (Hauptstraße in DD) in die Läden gehen können, um sich aufzuwärmen. Gekauft haben die laut Umsatzreport heute nicht so dolle. Schwachsinn. Da zerballert man einem das Wochenende und es springt nichts bei raus. Rezession hin oder her. Der Einzelhandel jedenfalls beklagt sich nicht, trotz Wirtschaftskrise, die hier scheinbar noch niemanden erfasst hat.
Weihnachtszeit? Kann mir gestohlen bleiben!

B2DD

Veröffentlicht: 12. Februar 2008 in Dresden, Nice

Nein, das ist kein neuer Begriff aus der IT. Es ist schlichtweg ein Vorgang, den ich schon vor Monaten angepeilt und nun heute – dank Urlaub – endlich umgesetzt habe: die Ummeldung meiner Bella Brava (für alle, die es nicht wissen: das ist ein Auto, ein Fiat). Die „B“-Kennzeichen schlummern nun in der Kammer und die nagelneuen aus „DD“ bezeugen, dass ich nun auch fahrzeugtechnisch hier angekommen bin 🙂

An dieser Stelle ein Lob an die Zulassungsstelle hier in Dresden: auch hier wurde ich nicht enttäuscht, denn der Ablauf war reibungslos und extrem kurz: nur 30 Minuten dauerte das ganze Prozedere inkl. Schilder prägen und bezahlen (immerhin 69 Tacken). So soll das! In Berlin wartete man schon mal gut 2 Stunden nur für die Ausstellung eines neuen Führerscheins…